Blue Flower

Newsletter 19/03

Liebe Mitglieder und Freunde des Fördervereins,

nachdem sich im Frühjahr die Ereignisse beinahe überschlugen, ist es seit Mitte Mai sehr ruhig geworden und in wenigen Tagen geht ein kunterbuntes Kitajahr erneut zu Ende. Und so möchten wir die letzten Wochen noch einmal kurz Revue passieren lassen und das Wichtigste zusammenfassen.

Unsere Themen sind:

ShuuzGartentagBlumenfestEinnahmen und AusgabenFörderprojekteNächster Stammtisch


[Shuuz]

Wie bereits berichtet, war die erste Schuhsammlung sehr erfolgreich und die Nachfrage einer weiteren Sammlung sehr hoch. Deshalb hatten wir eine eigens dafür vorgesehene Tonne besorgt, die nun seit einigen Wochen in der Fördervereinsecke im Keller von Salem steht und mittlerweile auch wieder gut gefüllt ist. Höchste Zeit einmal wieder Kisten zu packen und an Shuuz zu versenden. Unser Shuuzkonto weist derzeit ein Guthaben von 73 € aus und wird in den nächsten Tagen auf das Fördervereinskonto überwiesen. Wieder einmal ein guter Beweis dafür, dass Kleinvieh bekanntlich auch Mist macht… J

[Gartentag]

Der Gartentag am 04. Mai war, wie schon der Handwerkertag im vergangenen Herbst, gut besucht und dank vieler helfender Hände sehr erfolgreich. Es wurde gegraben, gezupft und gejätet was das Zeug hält und einige Spiel- und Sitzgelegenheiten mit etwas frischem Lack einer Verjüngungskur unterzogen. Die Kinder wurden an der frischen Luft mit Spaß und Spiel betreut und am Ende konnten sich alle mit Gebäck und Getränken stärken. Da das Konzept „Gemeinsames Werken an einem Samstagvormittag inklusive Kinderbetreuung“ offensichtlich gut funktioniert, ist der nächsten Gartentag an einem Samstag im Frühjahr 2020 bereits fester Bestandteil im Kita-Jahresplan.

[Blumenfest]

Das Wetter hat es uns in diesem Jahr leider nicht ganz so leicht gemacht. Erst versprach das sonnige Aprilende einen ebenso wonnigen Mai, doch dann folgten Regen und kühle Temperaturen und bis zur buchstäblich letzten Sekunde wurde gebangt, ob das Fest überhaupt stattfinden könnte. Trotz einiger vorwitziger Regentropfen konnte das Blumenfest dann doch stattfinden wie geplant. Zum Glück, so war die Mühe unserer Kinder und Erzieherinnen sowie Kuchenbäcker wenigstens nicht ganz umsonst, auch wenn spürbar weniger Besucher und Kuchenspenden als letzten Jahr vorhanden waren, was die Einnahmen in diesem Jahr ein wenig schmälerte. Eine Institution ist und bleibt jedoch das Blumenfest, weswegen wir nächstes Jahr selbstverständlich wieder mit dabei sind. Und da wir jetzt auch
noch die großen und unverkennbaren Dropflags mit unserem Logo haben, können wir in Zukunft noch besser auf die Arbeit unseres Vereins aufmerksam machen.

[Einnahmen und Ausgaben]

Der Kontostand am 01.07.2019 auf dem Bankkonto betrug 3.429,46 €, in der Kasse 367,98 €, insgesamt also 3.797,44 €. Wie oben bereits angeführt, hat Shuuz ein Guthaben in Höhe von 73 € ergeben. Beim Bienenprojekt hatten wir ebenfalls 73 € Einnahmen und 27,74 € Ausgaben. Beim Blumenfest konnten wir 326,90 € einnehmen, mussten davon aber noch 40,13 € für den gekochten Kaffee aus der Großküche abziehen. Abgerechnet werden müssen noch die Erfrischungsgetränke vom Blumenfest, die beiden Dropflags sowie die CD-Player, die sich die Kita Zoar von uns gewünscht hat. Nach allen Abzügen bleibt alles in allem immer noch ein ordentliches Polster – und da die Kita einige Umbaupläne hat, die auch einen größeren Anschaffungswunsch an uns beinhalten, ist das umso mehr von Vorteil. Und damit kommen wir schon zum nächsten und vorletzten Punkt.

[Förderprojekte]

Neben den bereits erwähnten CD-Playern, haben sich die Erzieherinnen Anfang des Jahres einen Faltbollerwagen gewünscht, um die oft schweren und unhandlichen Dinge zwischen den Häusern Magdala und Salem besser transportieren zu können. Diesen Wunsch konnten wir dank einer Sachspende schnell und unkompliziert erfüllen. Ebenso verhielt es sich mit einem digitalen Bilderrahmen für den Bereich Salem 1. Ein weitaus größeres Förderprojekt stellt ein Teil des Umbaus im Haus Magdala dar. Während die Kita die Kosten für den Umbau der Garderobe übernimmt, wünschen sie sich vom Förderverein für einen der Gruppenräume einen speziellen Tisch, der durch Rollen an den Füßen nicht nur sehr schnell umgestellt werden kann, sondern auch durch viele andere Features flexibel einsetzbar und zu guter Letzt auch mit den Kinderrollstühlen unterfahrbar ist. Dieses Multifunktionsteil kostet natürlich sein Geld, aber da genau so ein Produkt unserem Satzungsziel entspricht, wird es uns eine Freude sein, uns an diesen Kosten zu beteiligen. Vielleicht ist das auch ein gutes Förderprojekt für die Deutsche Bahn Ehrenamt-Stiftung? Definitiv ein Aspekt, den wir beim nächsten Stammtisch besprechen sollten.

[Nächster Stammtisch]

In diesem Sinne laden wir euch alle ganz herzlich zum ersten Stammtisch im neuen Kita-Jahr am Dienstag, dem 20. August um 19:30 Uhr beim Griechen „Samos“ in Teltow ein. Besprecht mit uns, wie wir uns am erfolgversprechendsten an die Deutsche Bahn-Stiftung wenden, sammelt mit uns neue Anregungen für das diesjährige St. Martinsfest im November, helft uns die Idee „Wunschbaum“ in die Tat umzusetzen und diskutiert mit uns über die weitere Ausrichtung des Vereins.

Wir freuen uns auf euch und verbleiben mit sonnigen Grüßen!

Schöne Ferien allerseits, euer Vorstand Maike, Adrian & Florian